Shoppen und Laterne laufen

Die Organisatoren des vierten verkaufsoffenen Sonntags hoffen auf gutes Wetter und gute Umsätze. Foto: citymanagement

Der vierte und letzte verkaufsoffene Sonntag des Jahres endet mit einem großen Spektakel auf dem Rathausplatz

Von Sabine Langner.
An diesem Wochenende fällt endgültig der Startschuss für den Herbst. Wenn sich rund 6.000 Harburger mit leuchtenden Laternen laut singend auf den Weg zum Rathausplatz machen, dann ist auch dem letzten klar, dass jetzt die kalte, dunkle Jahreszeit beginnt. Los geht das Lichterspektakel am Sonntag, 6. November, gegen 18.15 Uhr.
Sternenförmig starten vier verschiedene Züge am S-Bahnhof Heimfeld, am Lübbersweg in Eißendorf, auf dem Seeveplatz vor dem Marktkauf-Center und auf dem Herbert-Wehner-Platz vor Karstadt. Begleitet werden die Laterneläufer von Spielmannszügen. Gegen 19.30 Uhr treffen sich alle auf dem Rathausplatz, um das große Feuerwerk auf dem Dach der Harburg-Arcaden zu bewundern. Wie in jedem Jahr wird Hamburgs wohl größter Laternenumzug von der Harburger Schützengilde gemeinsam mit dem Citymanagement organisiert.
Doch vor dem Laternenumzug steht erst einmal der vierte und letzte verkaufsoffene Sonntag dieses Jahres. Von 13 bis 18 Uhr haben viele Geschäfte in der Harburger City geöffnet und erwarten all diejenigen, die Lust auf Wintermode und Weihnachtsgeschenke haben.
Die Harburg-Arcaden starten schon am Sonnabend mit den Vorbereitungen für das Fest. Hier können sich Kinder an beiden Tagen kostenlos schminken lassen und Laternen basteln. Auch im Phoenix-Center heißt es am gesamten Wochenende „shoppen, schnacken und staunen“.
Im Marktkauf-Center läuft noch bis zum 12. November die Ausstellung „Magische Ballonwelten“. Am verkaufsoffenen Sonntag können Kinder hier selber ausprobieren aus bunten Ballons kleine Kunstwerke zu formen. Die Arcaden- und die City-Apotheke gewähren 20 Prozent Rabatt auf ein rezeptfreies Arzneimittel nach Wahl. Und bei Karstadt gibt es 15-Prozent-Rabattcoupons auf einen Lieblingsartikel sowie einen großen Adventskalendermarkt. In allen großen Häusern ist das Parken kostenlos. Die Parkhäuser vom Phoenix-Center, Marktkauf-Center, den Harburg-Arcaden und Karstadt haben an diesem Abend sogar bis 21 Uhr geöffnet.
Dazu hat das Citymanagement auch in der Innenstadt noch einige Attraktionen geplant. Wenn das Wetter mitspielt, werden eine Riesenhüpfburg auf dem Herbert-Wehner-Platz und ein Bungee-Trampolin in der Lüneburger Straße aufgebaut.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.