Schüler debattieren im Hamburger Rathaus

Jonathan Adelmann vom Friedrich-Ebert-Gymnasium in Harburg beim Landesfinale von Jugend debattiert

Wo sonst die Hamburger Bürgerschaft tagt und berät, kamen am Mittwoch, dem 18. März 2015 etwa 400 Schüler und Lehrer zusammen, um aus den 28 Siegern der Hamburger Regionalwettbewerbe von Jugend debattiert die beiden Hamburger Schüler zu bestimmen, die dann unser Bundesland in Berlin vertreten werden. Mit dabei: Jonathan Adelmann aus der 8MT vom Friedrich-Ebert-Gymnasium sowie einige Mitschüler, die zur Unterstützung mitgekommen waren. Jonathan hatte sich zuvor im Schulwettbewerb und im Landeswettbewerb durch seine besonders gute Sachkenntnis und Gesprächsfähigkeit von seinen Mitdebattanden abgehoben. Nun diskutierte er engagiert und gut vorbereitet über die Frage, ob Wildtiere im Zirkus verboten werden sollen und ob an allen Schulen Ausflüge zur innerdeutschen Grenze verpflichtend stattfinden sollen – aktuelle Fragen, zu denen er viele Argumente gefunden hatte. Eine besondere Schwierigkeit bei diesem Wettbewerb ist, dass die Schüler sich nicht die Position aussuchen dürfen, die sie in der Debatte vertreten. Wie schon in vorigen Debatten trat Jonathan souverän auf, konnte sich jedoch nicht gegen die starken Mitdebattanden durchsetzen. Dennoch bleibt die Teilnahme eine wertvolle Erfahrung und ein Training in Rhetorik, hiervon werden Jonathan und die Zuschauer in vielen Situationen profitieren.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.