Schmetterlingsbeete anlegen

Nabu sucht freiwillige Helfer für StadtNatur-Aktionstag
am 9. April im Harburger Stadtpark

Von Sabine Langner.
Schmetterlinge haben in Hamburg zu wenig Flächen, wo sie Nahrung und Rückzugsmöglichkeiten finden. Das will der Naturschutzbund Hamburg (Nabu) jetzt ändern. Wann? Am Sonnabend 9. April, im Harburger Stadtpark. Wer Lust hat, beim Anlegen von Schmetterlingsbeeten zu helfen, ist herzlich eingeladen.
„Die Schmetterlingsbeete mit Wildblumen schaffen neue Nahrungsquellen für Insekten wie zum Beispiel Schmetterlinge, die in Hamburg zu den am stärksten gefährdeten Artengruppen gehören. Zudem bieten sie auch Rückzugsmöglichkeiten und Überwinterungsorte“, erklärt Katharina Schmidt (Nabu Hamburg) den Hintergrund der Aktion.
Mit dem Aktionstag will der Nabu zeigen, wie jeder mit einfachen Maßnahmen etwas für die Natur und den Erhalt der Artenvielfalt vor der eigenen Haustür tun kann. Die Schmetterlingsbeete werden den schon bestehenden Nabu-Nachtfaltergarten erweitern, der bereits viele Nahrungsquellen für nachtaktive Falter bietet. Von den Schmetterlingspflanzen profitieren neben den Insekten auch Vögel und Fledermäuse.
Der Einsatz findet von 10 bis etwa 14 Uhr statt. Material, Werkzeug sowie einen kleinen Imbiss stellt der Nabu Hamburg für alle Helfer bereit. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Lediglich feste Kleidung und Regenschutz sind mitzubringen. Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bis Donnerstag, 7. April, an. Dabei wird der genaue Treffpunkt bekannt gegeben.
Kontakt: Katharina Schmidt, Nabu Hamburg, Tel 69 70 89-34, E-Mail: StadtNaturAktiv@Nabu-Hamburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.