Rekordspende für Schule Nymphenweg

Hallenfußball: Beim 30. Willi-Uder-Cup kamen insgesamt 13.200 Euro für den guten Zweck zusammen

So viel gab’s noch nie. Bei
den 30. Willi-Uder-Fußball-Hallenturnieren kamen rekordverdächtige 13.159,44 Euro zusammen. Die von Schirmherrin Birgit Stöver auf 13.200 Euro aufgestockte Summe wurde der Schule Nymphenweg übergeben. Von dem Geld soll Ausrüs-tung für die Basketball- und Fußball-Teams der Schule angeschafft werden.
Die traditionsreiche Veranstaltung hatte diesmal anfangs unter keinem guten Stern gestanden. Nach dem ersten Turnierwochenende wurden die Einnahmen in Höhe von 1.600 Euro gestohlen - und dabei in der Halle Kerschensteinerstraße rund 20.000 Euro Schaden verursacht. „Sogar Stahltüren wurden aufgebrochen“, beschrieb Manfred von Soosten vom Organisationsteam. „So etwas ist in den ganzen 30 Jahren noch nie passiert.“
Doch der Diebstahl löste eine Welle der Hilfsbereitschaft aus. „Das ist symptomatisch für Harburg“, kommentierte Birgit Stöver. Dank vieler Aktionen und vieler Spenden konnten sich die Organisatoren am Ende über 13.159 Euro freuen.
Insgesamt wurden im Laufe der Jahre 175.706,99 Euro an die Schule Nymphenweg, den Kindergarten und die Schule Elfenwiese verteilt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.