Premiere im Harburger Theater

Allan Karlsson (M., Franz-Joseph Dieken) wird auf seiner urkomischen Flucht in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt. Foto: G. baraniak

Aufführung „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ nach dem Bestseller von Jonas Jonasson

Das Buch von Jonas Jonasson ist seit seinem Erscheinen von keiner Bestsellerliste mehr wegzudenken. Allein im deutschsprachigen Raum wurde es über eine Million Mal verkauft. Jetzt wird „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ im Harburger Theater aufgeführt. Axel Schneider hat die Bühnenfassung erstellt, Regie führt Eva Hosemann. Premiere: Donnerstag, 18. Februar, 20 Uhr.
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Stadtrat und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, verschwindet der Hundertjährige ganz einfach – und versetzt ganz Schweden in Aufruhr. Dass auch einige Leichen Allans Fluchtweg pflastern, ergibt sich eher zufällig.
Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren das ganze Weltgeschehen auf den Kopf gestellt.



Aufführungen
Was? „Der Hundertjährige“
Wo? Harburger Theater
Museumsplatz 2
Wann? 18./19. Februar, 20 Uhr; 20. Februar, 15 und 20 Uhr
Tickets: 16 bis 32 Euro
❱❱ www.harburger-theater.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.