Parkgebühren sparen am Sand

Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann übergibt einen neuen Aufkleber an Mario Schuler (Damian Apotheke am Sand). Foto: pr

Bei Einkauf ab zehn Euro erstatten viele Einzelhändler
das Geld fürs Parkticket - bis maximal einen Euro

Harburger Einzelhändler sorgen dafür, dass das Parken am Sand günstig ist. Bei einem Einkauf ab zehn Euro erstatten die teilnehmenden Geschäfte die Parkgebühren bis zu einem Euro. „Das Projekt ist eine gezielte Kundenbindungsmaßnahme des Citymanagement Harburg, die gemeinsam mit Einzelhändlern seit Jahren erfolgreich umgesetzt wurde“, erklärt Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann.
Welche Einzelhändler und Marktbeschicker machen mit? Alkon-PC, Anuschka Blockhaus, Blumen Eicks, Budnikowsky, Damian Apotheke am Sand, Der Brotkorb, Edeka am Sand, Fielmann, Farid Hashimi, Hörbar, Mimi Kirchner, Sanft Reinigung, Sanitätshaus Müller und die Schlüsselzentrale. In diesen Geschäften weist im Schaufenster ein Aufkleber auf die Teilnahme hin.
Das Angebot gilt für die Parkschein-Automaten am Sand und in der Neuen Straße. Diese geben zwei Belege aus: einen für den Kunden und den anderen für den Einzelhändler. Citymanagerin Lansmann: „Mit diesem Dienstleistungsangebot zeigen die Teilnehmer unser Kunde ist König.“

Was sagt die
Citymanagerin?

Seit wann gibt es das Angebot „Parkgebührenerstattung“? Melanie-Gitte Lansmann: 2008 hat die Initiative Sand das eingeführt. Wir haben das 2011 übernommen.“

Wird das Angebot auch genutzt? „Ja, sogar sehr intensiv, wie die Nachfragen bei den Geschäften zeigen.“

Was kostet dieser Service das Citymanagement? „Das Citymanagement zahlt dafür nichts, es sind ja die Einzelhändler, die die Parkgebühren erstatten.“

Wie viele der Geschäfte am Sand beteiligen sich an diesem Service? „Gut 50 Prozent. Wir hoffen, dass sich noch weitere anschließen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.