Neue Autobahn durch Hamburg: Was ist geplant?

Die geplante neue Anschlussstelle HH-Wilhelmsburg-Süd mit Blick Richtung Osten Foto:deges

Informationsveranstaltung am heutigen
Mittwoch, 12. Oktober, ab 19 Uhr im Rieckhof

An der geplanten Autobahn A26-Ost, besser bekannt als Hafenquerspange, scheiden sich die Geister. Wirtschaft und Senat jubeln, aus Wilhelmsburg, Harburg und Moorburg kommen kritische Stimmen. Am heutigen Mittwoch, 12. Oktober, informieren Staatsrat Andreas Rieckhof (Wirtschaftsbehörde) sowie Vertreter der Planungsgesellschaft Deges über das Projekt. Wo? Im Kulturzentrum Rieckhof, Rieckhoffstraße 12. Beginn: 19 Uhr.
Worum geht’s? Hamburg soll eine weitere Autobahn bekommen: die A26-Ost. Die gut neun Kilometer lange Strecke soll eine Verbindung zwischen A1 (Höhe Hohe Schaar) und A7 (Moorburg) schaffen. Das 900-Millionen-Euro-Projekt genießt höchste Priorität, jetzt kann das langwierige Genehmigungsverfahren starten.
Wie genau sieht der Trassenverlauf aus? Die ausgewählte Trassenvariante, die so genannte Südtrasse der Hafenquerspange, führt in Bostelbek und Moorburg haarscharf an Wohngebieten vorbei. Besonders in Moorburg wird die A26-Ost deutlich zu spüren sein – sie führt im großen Bogen um das alte Elbdorf herum, steigt dann auf mehr als 50 Meter hoch und schwingt sich neben der Kattwyk-Brücke über die Süderelbe. In Wilhelmsburg soll die Trasse parallel zur vorhandenen Straße Kornweide im Tunnel und weiter in einem Trog führen. Wohn- und Naherholungsgebiete wären betroffen.
Warum wird diese neue Autobahn gebraucht? Der Verkehr in den Hafen soll über die neue Autobahn laufen. Die Planer erhoffen sich dadurch spürbare Entlastungen ­– für Köhlbrandbrücke, für die Hamburger Innenstadt sowie für die B73 im Hamburger Süden. Auch der Verkehr durch den Harburger Binnenhafen würde reduziert.
Gibt’s Kritik? Ja, unter anderem vom Bundesumweltamt, dem BUND, dem NABU und auch von vielen Wilhelmsburgern. In Kirchdorf wären rund 6.000 Menschen von Lärm und Schadstoffen der Autobahn betroffen.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
51
Petra Weinstein aus Harburg | 17.10.2016 | 13:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.