Mittelalter- Spektakel in der Harburger City

Attraktives Programm am 4. Januar - dem
ersten verkaufsoffenen Sonntag 2015

Am Sonntag, 4. Januar, schlagen Wikinger-Horden in der Harburger Innenstadt ihr Lager auf. „Unter dem Motto ‘Feuerzauber zur Hammaburg’ inszenieren wir für unsere Gäste und Besucher ein buntes früh-mittelalterliches Spektakel wie in Zeiten der Hammaburg“,
berichtet Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann über die für den ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres 2015 geplante Aktion. Dann werden wieder tausende Menschen zum Shoppen, Staunen und Schnacken in ihrer City unterwegs sein.

Wikingergesellschaft
Altes Land

Den Anlass für das früh-mittelalterliche Treiben bildet die erfolgreiche Ausstellung „Mythos Hammaburg“ im benachbarten Helms-Museum, dem archäologischen Museum Hamburgs. Melanie-Gitte Lansmann: „Dort wird eines der spannendsten Kapitel der Geschichte Hamburgs widergespiegelt.“
Die Wikingergesellschaft Altes Land, bekannt durch das große Wikingerfest Ende Mai in Jork, wird ihr Lager in der Harburger City direkt am Lüneburger Tor aufschlagen. Mit Hütten und Zelten versetzen sie die Besucher in die Zeit des frühen Mittelalters. Auszüge aus dem Alltagsleben, Handel und Handwerk sowie kleine Schaukampfeinlagen zeigen beispielhaft das Leben der Wikinger im 8. -10. Jahrhundert.

Stockbrot grillen
über Feuerkörben


Die Wikinger Hütte bietet zur Stärkung Apfelpunsch, Met und Würstchen an, während in der Feuerschmiede auch die kleinen Besucher selbst Hand anlegen können. Über Feuerkörben kann dazu noch Stockbrot ge-röstet werden. Museumspädagoge Holger Junker (Helms-Museum) zeigt, wie im Mittelalter Feuer gemacht wurde und leitet Kinder an, selbst Lampen aus Ton herzustellen.
Übrigens: In den Parkhäusern Karstadt, Phoenix-Center sowie Marktkauf-Center kann am verkaufsoffenen Sonntag kostenlos geparkt werden!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.