Mitglieder für Integrationsrat gesucht

März 2015: Der Bezirksversammlungsvorsitzender Manfred Schulz (untere Reihe, l.) mit den Mitgliedern des Harburger Integrationsrates. Foto: pr

Bewerbungen sind noch bis 26. Januar möglich

Der im Dezember 2014 gewählte Harburger Integrationsrat braucht Verstärkung! Wer Interesse an Integration und kultureller Vielfalt hat, kann sich bewerben - unabhängig von der Staatsangehörigkeit. Kandidaten müssen im Bezirk Harburg leben oder arbeiten, dürfen kein politisches Mandat innenhaben und müssen mindestens 14 Jahre alt sein.
Bewerbungen sind bis zum Dienstag, 26. Januar, online über einen Fragebogen möglich. Dieser kann unter www.hamburg.de/ harburg/soziales-integrationsrat heruntergeladen werden. Die Kandidaten sollen sich auf einer öffentlichen Sitzung am Freitag, 5. Februar, im Harburger Rathaus vorstellen. Anschließend werden die Ratsmitglieder in geheimer Wahl ihre beiden neuen Kollegen wählen.
Die Nachbesetzung ist erforderlich, weil mit Wladimir Schneider und Ali Chakour zwei Mitglieder aus dem Integrationsrat zurückgetreten sind.

Was macht
der Integrationsrat?

Er mischt sich in die Politik ein, wenn es um die Frage geht: Was brauchen Einwanderer und ihre Familien wirklich? Ratsmitglieder beraten Verwaltung und Politik bei Integrationsfragen. Der Rat, der einmal im Monat tagt, beschäftigt sich insbesondere mit den Themen „Flüchtlinge in Harburg“ sowie „Arbeitsmarkt, Ausbildung und Erwachsenenbildung“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.