Messerstecher, Totschläger - Jugendliche Gewalttäter

In der Nacht vor Heiligabend wurde ein junger Mann in Folge einer kleinen Streiterei unter jungen Männern von einem Südländer niedergestochen, der Stich ging meines Wissens in die Lunge.
In der Silvesternacht wurde ein anderer junger Mann vor einer Disco niedergestochen und schwebt in Lebensgefahr.
Wir erinnern uns auch gern an den jungen Studenten aus Harburg vor einem Jahr, auf dem Kiez grundlos ins Koma geprügelt, Hirnblutungen und Schädelbruch......und dann Pascal an der Bremer Strasse: Wieder die Kombination Südländer mit Messer, wieder ohne jeden Grund...und Pascal hat es nicht überlebt. Der Mann in der Seevepassage, wegen ein paar Cent ermordet - Dann war da noch der junge Mann am Jungfernstieg, auch erstochen wegen nichts, und es gibt noch so viele mehr in Hamburg.....

Ich kann es nicht mehr ertragen, nicht mehr hören. Es macht mich langsam krank, andauernd davon zu hören und zu wissen: Nichts, aber auch nichts passiert.
Weder werden die Täter hinreichend bestraft, noch wird Prävention in problematischen Familien betrieben.

Es gibt scheinbar wichtigeres als den Schutz unserer Bürger. Der Staat ist nicht in der Lage, etwas zu unternehmen. Ich meine, es gibt wenig Länder in denen es Gewalttäter so gut haben wie hier. Der Sohn einer Bekannten von mir wurde - auch in Harburg - genauso Opfer einer sinnlosen Gewalttat, erlitt schwere Verletzungen. Diese Bekannte kommt aus Kroatien. Sie sagte, dass so etwas in ihrem Land in dieser Vielzahl nicht vorkommen könne, weil dort derartige Täter bestraft werden.
Bei uns allerdings wird man ja nur bestraft wenn man illegal ein Lied downloaded oder ähnlich "schlimme" Dinge tut.....
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.