Malstifte für Flüchtlingskinder

Das Projekt „Die Buntstifter“ beschäftigt insgesamt 19 Mitarbeiter. Foto: pohl

Projekt „Buntstifter“ braucht Unterstützung

In Wilhelmsburg gibt es ein neues Projekt: die „Buntstifter“. Wer hier hilft, tut doppelt Gutes. Von der Unterstützung profitieren Flüchtlingskinder auf der Elbinsel sowie Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen.
Worum geht’s? Die „Buntstifter“ sammeln Altpapier und alte Buntstifte. Die Stifte werden aufgearbeitet, das Altpapier wird zu Malblöcken verarbeitet. Beides wird an Wilhelmsburger Flüchtlings -einrichtungen gegeben, wo dann Kinder damit spielen können. Jedes Paket besteht aus einem Malblock und acht Buntstiften.
Wer sind die „Buntstifter“? 19 Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die teilweise nur wenige Stunden pro Woche tätig sein können. „Die Arbeitszeit reicht von einer bis zu 15 Wochenstunden“, sagt Andreas Pohl, zuständiger Mitarbeiter bei Arinet, einer Tochterfirma der Stiftung Hamburger Initiative (siehe Infokasten). Die „Buntstifter“ haben eine sinnvolle Beschäftigung. Für sie bietet sich die Perspektive, später einmal am Berufsleben teilhaben zu können.
Bislang wurden bereits über 700 Pakete mit Buntstiften und Malblöcken hergestellt und verteilt. Andreas Pohl: „Papier haben wir reichlich, aber Buntstifte werden knapp.“ Hier können die Wilhelmsburger helfen: Einfach zu Hause alte, herumliegende Buntstifte einsammeln und an einer der folgenden Sammelstellen abgeben:
- Bücherhalle Kirchdorf,
Wilhelm-Strauss-Weg 2
- Second Hand Fair Fashion, Weimarer Straße 85
- Cafe Gegenüber,
Weimarer Straße 81
- Bioinsel Naturkost Harburg, Julius-Ludowieg-Straße 32.
Weitere Sammelstellen sollen eingerichtet werden. Andreas Pohl: „Wir wollen unseren Schwerpunkt im Hamburger Süden setzen.“


Hintergrund
Die Stiftung Hamburger
Initiative hilft dabei, dass Menschen mit Behinderungen oder psychischen Beeinträchtigungen in verschiedenen Projekten einen Einstieg in Arbeit finden. Dabei wird auf die Fähigkeiten der Mitarbeiter Rücksicht genommen.
Wer das Projekt „Die Buntstifter“ unterstützen und eine Buntstift-Sammelstelle einrichten möchte, kann sich an Andreas Pohl (Arinet),
Tel 38 90 45-601 oder per
E-Mail an andreas.pohl@
arinet-hamburg.de wenden.

❱❱ www.stiftung-hamburger-initiative.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.