Leinen los fürs Binnenhafenfest

Zum maritimen Familienfest im Binnenhafen werden wieder Tausende Besucher erwartet. Foto: kulturwerstatt

Familien-Event mit historischen Schiffen, drei Musikbühnen, Kunsthandwerk und spektakulären Flyboard-Vorführungen

Olaf Zimmermann, Harburg

Am Wochenende 10./11. Juni feiert Harburg „sein“ Binnenhafenfest, federführend organisiert natürlich von der KulturWerkstatt Harburg. Die Besucher dürfen sich auf historische Schiffe, Rundfahrten durch den Binnenhafen, viel Musik und ein buntes Kinderprogramm freuen. Dabei war das Aus für das Harburger Traditionsfest im November 2016 bereits verkündet, doch in letzter Sekunde wurde es „wiederbelebt“.
Wie geht das? „Ursprünglich war geplant, in diesem Jahr eine Pause zu machen und das Fest nur in einem kleineren Rahmen stattfinden zu lassen. Wir haben aber aus der Harburger Bevölkerung so viel Unterstützung bekommen, dass wir nun doch ein großes Fest feiern können. Darüber freuen wir uns sehr, denn wir finden es sehr wichtig, dass ein aufstrebender Stadtteil wie das Gebiet rund um den Binnenhafen seine Identität auch mit einem passenden Fest stärkt“, erklärt Christoph Struthmann vom Vorstand der KulturWerkstatt.
Ein neues Organisationsteam hat die Regie übernommen, die Zuständigkeit für das Wasserprogramm wurde an den Verein Museumshafen Harburg abgegeben.
Gefeiert wird am Sonnabend von 11 bis 24 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Ein kleiner Blick ins Programm: Zum Wasserprogramm gehören nicht nur viele Traditionsschiffe, sondern auch Rundfahrten durch den Binnenhafen, das große „Tuten & Blasen“ sowie Ein- und Auslaufparade. Erstmals dabei: Rasante Flyboard-Vorführungen durch die Wasserski & Wakeboard-Crew von Siegfried Weckler. Der 14. Veritas Hafenlauf findet am Sonntag-Vormittag statt.
Künstler und Kreative vom Wohnschiff Transit sind auf dem Kunsthandwerkermarkt vertreten. Für die kleinen Besucher wird es ein buntes Kinderprogramm geben, von der
Stempelregatta, Entenangeln, schwimmenden Zorbing-Bällen bis zum Kinderschminken. In den Räumen der KulturWerkstatt findet der Bücherflohmarkt statt. Mehrere Vereine stellen an Infoständen ihr Angebot vor, darunter der ADAC, DLRG und auch die Harburger Handwerker.
Auf dem Lotseplatz wird für’s leibliche Wohl gesorgt. Von A wie Aalbrötchen bis Z wie Zu-ckerwatte gibt es hier alles, was Herz und Gaumen begehren.
Übrigens: Schon am Freitag, 9. Juni, startet das Binnenhafenfest schwungvoll ins Wochenende – in der Fischhalle wird Tango getanzt! Ab 19 Uhr gibt es eine kostenlose Tango-Probestunde, bevor ab 20 Uhr DJ Reinhard Wilkens und die Tanzschule Baladin zur Harburger Hafen-Milonga einladen.

Kulturwerkstatt

Seit Gründung 1984 hat sich der Verein KulturWerkstatt Harburg die Pflege und Förderung von Kunst und Kultur in Harburg auf die Fahne geschrieben. Insbesondere soll die Erinnerung an den alten Binnenhafen hochgehalten werden. Beim in Eigenregie organisierten Binnenhafenfest konnten alljährlich Tausende von Besuchern die Geheimnisse und die Schönheit des alten Harburger Hafens bewundern.
Außerdem bietet die KulturWerkstatt regelmäßig Lesungen, Kino, Konzerte sowie verschiedene Kurse und Workshops an – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

KulturWerkstatt Harburg
Kanalplatz 6
21079 Hamburg
Tel. 765 26 13,
E-Mail: info@kulturwerk statt-harburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.