Kriegsreporterin adelte Empfang

Im großen Saal des Hotels Lindtner war es mucksmäuschenstill, als die bekannte TV-Auslandskorrespondentin und Kriegsreporterin Antonia Rados (l.) auf dem Jahresempfang der Sparkasse Harburg-Buxtehude über ihre spannenden Reisen in den Nahen Osten und die Arabische Welt berichtete. Für viele der rund 550 anwesenden Führungspersönlichkeiten aus Politik und Verwaltung, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Medien ist diese Region noch immer mit vielen Geheimnissen behaftet. Zu einer Aussage, in welche Richtung sich die Arabische Welt entwickeln werde, ließ sich Rados nicht hinreißen. „Die Umwälzungen befinden sich in vollem Gange und werden mindestens ein weiteres Jahrzehnt andauern“, so die 59-Jährige.
Heinz Lüers (r.), der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Harburg-Buxtehude, hielt ein Plädoyer für den Euro, von dessen Fortbestand er überzeugt ist - auch wenn noch harte Zeiten bevorstünden. Zudem prophezeite Lüers eine wachsende Weltwirtschaft, von der Deutschland profitieren werde.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.