Klassentreffen nach 60 Jahren: Wer erkennt sich?

Wer erkennt sich wieder? Peter Kruse sucht ehemalige Mitschüler, die mit ihm zusammen am 14. März 1953 aus der Oberschule Bennigsenstraße entlassen wurden. Foto: pr

Ehemalige Schüler der Oberschule Bennigsenstraße gesucht

Vor 60 Jahren, am 14. März 1953, wurden rund 40 Knaben der Abschlussklasse der
praktischen Oberschule Bennigsenstraße in ihre Zukunft entlassen. Dieses Jubiläum möchte Peter Kruse (74) am Sonnabend, 11. Mai, mit seinen ehemaligen Mitschülern im Restaurant Panorama gebührend feiern.
„Bei unserer Einschulung im Jahre 1944 herrschten schwere Zeiten“, erinnert sich Kruse. Die Lehrer waren durchdrungen von dem nazinalsozialistischen Gedankengut und versuchten es ihren Schülern einzutrichtern. Selbst nachdem der Krieg verloren war, ging diesen „Pädagogen“ Zucht und Ordnung noch über alles.
In dem bitterkalten Nachkriegswinter 1946/47 waren Nahrung und Kleidung Mangelware. Kruse war damals nach Schulschluss oft mit seinen Mitschülern im Harburger Binnenhafen unterwegs, wo sie auf den dort dümpelnden Schuten „Kobra“ (Kokusnussbruch) stibitzten. Daraus wurde ein Öl gekocht, das mit Gries und Zwiebeln einen ganz passablen Brotaufstrich ergab. An den nackten Füßen trugen die Jungen nur Holzsohlen, die mit provisorischen Schnallen befestigt wurden. Die schönste Zeit hätten die Burschen damals während ihrer Klassenausfahrten auf die Nordseeinsel Sylt oder in den Harz erlebt, wo sie sich beim abenteuerlichen Sammeln von Kartoffelkäfern amüsierten.
„Es war eine harte Schule, aber geschadet hat sie uns nicht“, bilanziert Kruse. Er selbst ist zur See gefahren und war später 30 Jahre lang für eine Reederei in Kanada und Nordamerika tätig. Erst nach dem Tode seiner Frau im Jahre 2003 kehrte er nach Harburg zurück. Nun hofft er, die Schul-
kameraden alle bei dem Jubiläumsklassentreffen im Mai wiederzusehen, um mit ihnen gemeinsam in der zwar schwierigen aber auch guten alten Zeit zu schwelgen. Kontakt unter Telefon 32 52 87 11.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.