Junge Aktive spenden für Flüchtlinge

Katja Philipp, Bereichsleiterin Kinder, Jugend und Familie DRK-Harburg, Timor Buchhorn, Jan Schwarz, Marcel Sack (alle Round Table 28), Katja August und Jemima Sangiorzan (beide DRK-Harburg, v.l.) sind begeistert über die Spende. Foto: pr

Mitglieder des Round Table 28 Hamburg-Harburg
unterstützen die Flüchtlingsarbeit des DRK

Große Freude in der Zentralen Erstaufnahmestelle auf dem Schwarzenberg: Mitglieder des Round Table 28 Hamburg-Harburg kamen mit einem ganzen Sack voller Geschenke für die Flüchtlinge. Neben Schuhen und Kleidungsstücken für Kinder und Erwachsene hatten sie auch so genannte Bewegungsbausteine mit im Gepäck.
„Wir wollen mit unserer Spende ein Zeichen setzen“, sagt Round Table-Präsident Jan Schwarz. „Wir hoffen, dass wir andere Menschen motivieren können, unserem Beispiel zu folgen.“ Es handelte sich dabei bereits um die zweite Spende dieser Art der „Tabler“. Zu Weihnachten organisierten sie Geschenke für Flüchtlingskinder.

„Für die Arbeit sind wir
auf Spenden angewiesen“

Die Round Table Clubs sind ähnlich wie die Rotary-Clubs oder Lions-Clubs international vernetzte Service-Clubs, die es sich neben interessanten Begegnungen auf die Fahnen geschrieben haben, Dienst an der Allgemeinheit zu tun. Die Mitgliedschaft beim Round Table endet automatisch mit der Vollendung des 40. Lebensjahres.
Katja Philip, Bereichsleitern Kinder, Jugend und Familie der DRK-Flüchtlingsunterkunft, zeigte sich begeistert über die Spende. „Für die Arbeit sind wir auf Spenden angewiesen. Von daher freue ich mich sehr über die Unterstützung des Round Tables“, strahlte sie.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.