Jüngster König Eißendorfs

Hinter König Stefan Schubert (M.) und seinen beiden treuen Adjutanten Mike Gläser (l.) und Sebastian Schröder (r.) liegt ein turbulentes Jahr. Foto: pr

Am Wochenende wird ein Nachfolger für Stefan Schubert gesucht

Ganz spontan entschloss sich Stefan Schubert im vergangenen Jahr, um die Königswürde des Schützenvereins Eißendorf zu schießen. Bereits nach kurzer Zeit erlegte er den hölzernen Piepmatz mit einem gezielten Blattschuss, der ohne weitere Gegenwehr mit einem satten Plumps zu Boden fiel. Am Abend wurde der damals 25-jährige Einzelhandelskaufmann unter dem Jubel seiner Schützenbrüder und -Schwestern zum jüngsten König der Vereinsgeschichte gekrönt.
Hier das Festprogramm zum Eißendorfer Vogelschießen 2013: Der Festplatz wird am Freitag, 24. Mai, um 15 Uhr eröffnet. Der große Zapfenstreich für Seine Majestät Stefan Schubert erklingt um 20 Uhr auf der Wiese im Göhlbachtal.
Das Schießen der Jungschützengruppe beginnt am Sonnabend, 25. Mai, um 8.30 Uhr. Das Schießen auf Ehren- und Konkurrenzscheiben um 10 Uhr. Das Dorfkinderfest für alle Kinder im Alter bis zwölf Jahren wird ab 14.30 Uhr auf dem Hof Conrad in der Jürgenstraße 18 gefeiert. Das große Dorffest für die Bevölkerung wird um 15 Uhr auf dem Festplatz am Lübbersweg eröffnet. Das bunte Programm endet um 19.30 Uhr mit Schlagern, Hits und guter Laune von und mit Pascal Krieger.
Am Sonntag, 26. Mai, wird es ab 9 Uhr ernst, wenn das Schießen auf Vogel und Scheiben beginnt, welches am Montag, 27. Mai, um 8 Uhr fortgesetzt wird. Der neue Eißendorfer Schützenkönig wird um 19 Uhr auf dem Schulhof der Schule Kirchenhang proklamiert. Nach dem Kommers für Seine Majestät beginnt um 21 Uhr die Eißendorfer Playbackschau.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.