Jobcenter: Briefkasten angezündet

Tatzeit: die Nacht von Dienstag, 3. März, auf
Mittwoch, 4. März - viele Briefe verbrannt

Erneut Vandalismus am Jobcenter-Harburg. In der Nacht von Dienstag, 3. März, auf Mittwoch, 4. März, wurde am Standort Am Werder 1 der Außenbriefkasten des Jobcenters in Brand gesetzt. „Alle darin befindlichen Poststücke wurden zerstört“, teilte Kirsten Maaß, Sprecherin Jobcenter/Team-Arbeit-Hamburg, mit.
„Wir bitten alle Kunden, die im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochfrüh Anträge, Nachweise und anderen Briefverkehr in diesen Briefkas-ten eingeworfen haben, diese Schriftstücke erneut im Jobcenter einzureichen. Ist dies im Einzelfall nicht möglich, bitten wir die betroffenen Personen, sich umgehend mit ihrem Ansprechpartner im Jobcenter in Verbindung zu setzen.“ Inzwischen ist der Briefkasten repariert und kann wieder genutzt werden.
Bereits im Januar hatten Unbekannte den Außenbriefkasten am Jobcenter Harburg aufgebrochen und alle darin befindlichen Unterlagen geklaut.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.