Jetzt geht's in die Schule

Laura Robertz freut sich sehr auf ihren ersten Schultag in der Alten Forst. Foto: sl

In Harburg werden am 7. August 771 Erstklässler eingeschult

Olaf Zimmermann/Sabine Langner, Harburg
Am Dienstag, 7. August, beginnt für 771 Harburger Kinder ein neuer Lebensabschnitt: Sie werden eingeschult. Hamburgweit gibt es 13.107 Erstklässler (Vorjahr: 13.700). Exakte Daten darüber, wie viele Erstklässler auf welche Grundschule gehen, liegen der Schulbehörde derzeit nicht vor. „Aktuelle Zahlen werden wir erst mit der Veröffentlichung der Herbststatistik haben“, bestätigt Behördensprecher Peter Albrecht.
Bei der Frage, an welcher Schule die Erstklässler eingeschult werden, legten Eltern nach Auskunft der Initiative „Wir wollen lernen“ hamburgweit in 220 Fällen Widerspruch ein. Davon wurden 122 zugunsten der Schulbehörde entschieden, 45 wurden einvernehmlich geklärt, in 50 Fällen setzten sich die Eltern durch. Drei Fälle sind noch offen.
Bei Anna hingegen ist längst alles geklärt. Die Heimfelderin freut sich auf die Schule. „Das macht bestimmt Spaß, weil ich unbedingt rechnen lernen will. Ich kann nämlich schon ganz weit zählen. Und ich habe einen blauen Ranzen bekommen mit einem Einhorn drauf.“

Einschulungszahlen (Stand: 27. März 2012)
Grundschule Maretstraße: 75 - vier Klassen
Schule Dempwolffstraße: 38 - zwei Klassen
Schule Grumbrechtstraße: 94 - fünf Klassen
Schule In der Alten Forst: 115 - fünf Klassen
Schule Kerschensteinerstr.: 57 - drei Klassen
Schule Neuland: 22 - eine Klasse
Schule Weusthoffstraße: 84 - vier Klassen
Schule Kapellenweg: 68 - drei Klassen
Schule Marmstorf: 92 - vier Klassen
Schule Rönneburg: 67 - drei Klassen
Schule Scheeßeler Kehre: 59 - drei Klassen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.