ITSELF (BRASILIANISCHER DEATH METAL) PLUS SUPPORT : ALETRUN (DEUTSCHER SYMPHONIC PAGAN METAL)

Wann? 02.03.2012 20:00 Uhr

Wo? Marias Ballroom, Lassallestraße 11, Harburg, 21073 Harburg DE
ITSELF
Harburg: Marias Ballroom | ITSELF Brasilianischer Death Metal

Die Band wurde von Estevan Furlan und Ricardo Falcon. Ihre debut CD erschien im Jahr 2009. Durch großartige Resonanz in der Presse war es möglich Bands zu supporten wie Dismember, Sinister, Hate und Destroyer666. 2 Europatourneen konnten bereits absolviert werden, sowie diverse Open Air shows auf Festivals.

Nun geht es zum dritten Mal auf die Reise, um Europa mit kräftigen BlastBeats und aggressiven Gitarren ordentlich einzuheizen.

itSELF (Sao Paulo, Brazil – Death/Thrash metal)
.
.
.
ALETRUN Deutscher Symphonic Pagan Metal

Die Hamburger Àletrun haben am 12.03.2011 veröffentlicht und seit dem diverse Konzerte gespielt und sind für 2012 bereits auf Open Air Festivals gebucht, wie z.B. das Hörnerfest. Zweimal haben sie bereits im Marias-Ballroom ihre CD präsentiert und sich dadurch eine stetig wachsende Fangemeinde aneigenen können. Der dritte Streich wird zusammen mit itSELF ein mächtiges Donnerwetter hinterlassen.
Im Januar 2010 wurde die Grundidee für Àletrun gelegt.

Thor Myrdal hatte einige Tracks komponiert, die er selber in „Symphonic-Pagan-Metal“ klassifizierte und hatte Lust eine Truppe zusammen zu suchen, die genau in die Richtung arbeitete.

Im Februar entstand der Kontakt zu Anika Schult, somit war die weibliche Stimme für das Projekt vorhanden. Im April trat Jonas Papmeier der Band als Rhythmus Gitarrist bei und im Mai stieß dann Volker Wilkens am Bass dazu. Die Anfangsbesetzung, die aus Wanja Gröger an den Drums, Sebastian Micka am Keyboard und Vincent Holstein an der ersten Gitarre bestand rundete die Besetzung ab.

Im Mai wurden dann die ersten Testkonzerte veranstaltet, um den Tontechniker Arne Claassen auf das Projekt einzuarbeiten.
Dabei stellte man fest, dass die Musik der Band sehr gut ankam und, dass man das ganze Projekt mehr ausreifen sollte.

Also fing Thor im August an, weitere Songs zu komponieren und die Trackliste fürs erste Album zu entwerfen.
So entstand dann das Albumwerk „Norðursaga“. Das erste Werk der Trilogie „Aurora“ wird voraussichtlich Anfang-Mitte März 2011 Veröffentlicht werden.

Sebastian Micka stieg im Juli 2010 aus der Band aus und wurde durch Damian Kasprowski ersetzt, der nicht nur das Keyboard spielte sondern auch diverse Percussion Instrumente in die Musik einbrachte.

Im November 2010 stieg dann auch Vincent Holstein aus , da dieser sich mehr auf die persönlichen nicht musikalischen Ziele konzentrieren wollte. Vincent wurde durch Stefan Seidler im Januar 2011 ersetzt.

Veranstaltungsort

Location:
Marias Ballroom / Eintritt: 8€ - Website
Straße:
Lassallestraße 11
PLZ:
21073
Stadt:
Hamburg-Harburg
Bundesland:
Hamburg
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.