Hilfe für Krebspatienten

Die Beratung von Sozialpädagogin Helga Wolf (l.) und Psychologin Monika Bohrmann ist kostenlos. Foto: pr

Neue Beratungsstelle am Schloßmühlendamm eröffnet

Für Krebspatienten und deren Angehörige gibt es im Hamburger Süden bislang nur wenig Betreuungs- und Beratungsangebote. „Die psycho-onkologische Versorgung ist unzu-
reichend“, urteilt Kathrin Stannieder (Hamburger Krebsgesellschaft). Jetzt hat die Hamburger Krebsgesellschaft mitten in
der Harburger City, am Schloßmühlendamm 3, eine Beratungsstelle eröffnet. An fünf Tagen die Woche wird die entsprechend geschulte Sozialarbeiterin Helga Wolff vor Ort sein, an zwei Tagen kommt zusätzlich Psychologin Monika Bohrmann.
Die kostenlose Beratung richtet sich an Krebspatienten und deren Angehörige. Helga Wolff und Monika Bohrmann helfen bei sozialen Fragen, bei finanziellen Schwierigkeiten oder bei der Wiedereingliederung ins Berufsleben. Außerdem unterstützen sie bei psychischen und sozialen Problemen.
Zusätzlich werden Kurse angeboten, um die Lebensqualität während der Erkrankung zu steigern. Regelmäßig wird es (kostenlose) Kosmetikseminare für Frauen geben. Eine Kosmetikerin und eine Perückenspezialistin geben Tipps, wie mit einfachen Tricks die äußerlichen Folgen einer Therapie gemildert werden können.
Die Beratungsstelle am Schloßmühlendamm 3 ist unter Telefon 30 09 22 27 zu erreichen.


Die Hamburger Krebsgesellschaft setzt  sich seit mehr als 60 Jahren für Krebsforschung, Prävention und Nachsorge in Hamburg ein. Neben der psychoonkologischen Beratung liegt ihr Schwerpunkt in der Förderung von Projekten aus der Krebsforschung.
Sie bietet Kurse, Vorträge und Informationsveranstaltungen für Krebserkrankte und führt Präventionsprojekte durch wie zuletzt die Kampagne „1000 Mutige Männer für Harburg“. Als gemeinnütziger Verein finanziert sich die Hamburger Krebsgesellschaft ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.