Heimfeld feiert!

Der große Flohmarkt gehört zu jedem Heimfelder Stadtteilfest. Foto: pr

Am Sonnabend, 28. Mai, steht das 23. Stadtteilfest auf dem Programm – mit vielen Angeboten für Kinder

Einmal im Jahr wird in der Friedrich-Naumann-Straße und Woellmerstraße so richtig gefeiert. Organisiert vom Treffpunkthaus, unterstützt von Anwohnern und Firmen, findet ein großes, nicht-kommerzielles Fest statt. Am Sonnabend, 28. Mai, steht bereits die 23. Auflage des Heimfelder Stadtteilfestes an. Los geht’s ab 14 Uhr, gegen 20 Uhr klingt die Party langsam aus. „Das Bühnenprogramm ist bunt bestückt und verspricht sehr unterhaltsam zu werden!“, verspricht Michaela Ernster (Margaretenhort), die die erkrankte langjährige Organisatorin Britta Blinkmann vertritt.
Auf der Hauptbühne treten unter anderem Kosmopolka, die Spielplatzgruppe, der Chor SuperSonic, die indische Tanzgruppe, die Schülerband „The Young Challengers“, die Cheerleaders „Dragons“ und der Heimfelder Posaunenchor auf. Abends heizt die Band Kekso & Téry Kafo mit senegalesischen Rhythmen und Reggae ein. Auch der Umsonstladen von Contrazt e.V. wird wieder
ein bunt bestücktes Bühnenprogramm zusammenstellen. Beim Kinderprogramm gibt es zahlreiche, meist kostenfreie Aktionen wie Kistenklettern, Rollenrutsche, Kinderschminken, Hennamalerei, Mooncarbahn, Mitmachzirkus, Baby-Beach-Club...
Während die Kinder spielen, können die Eltern derweil über den Flohmarkt bummeln. Britta Blinkmann: „Bringen sie unbedingt Hunger und Durst mit! Nicht nur am Büfett der Kulturen gibt es internationale, kulinarische Leckereien.“ Und das zu gewohnt familienfreundlichen Preisen!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.