„Harmonisches“ Familienfest

In der aktuellen Aufführung der kleinen bühne spielen Michael Döpke, Levent Kelleli, Sina Meyer, Ulrike Niß, Lucas Stoppel, Torsten Tiedemann (auch Inszenierung) und Nina Zabiensky. Foto: pr

kleine bühne führt „Glückliche Zeiten“,
eine Komödie von Alan Ayckbourn, auf. Premiere: 2. März

Die kleine bühne harburg war wieder fleißig und hat ein neues Stück im Angebot: „Glückliche Zeiten“, eine Komödie von Alan Ayckbourn. Premiere ist am heutigen Mittwoch, 2. März, 20 Uhr - natürlich im Rieckhof, Rieckhoffstraße 12.
Worum geht’s? Gerry Stratton und seine Frau Laura haben die Familie zu Lauras 51. Geburtstag im obligatorischen Stammrestaurant um sich versammelt. Sohn Glyn versucht gerade mit seiner Frau Stephanie einen Neuanfang in ihrer brüchigen Ehe, Sohn Adam präsentiert der Familie zum ersten Mal seine nicht ganz „standesgemäße“ Freundin, die Friseurin Maureen. Und während Vater Gerry versucht, die Familie jovial und pragmatisch zusammenzuhalten, erweist sich Laura als dominante Übermutter und schonungslose Ehefrau. Und so werden zwischen Dessert, Espresso und Digestif offene und verborgene Bosheiten ausgetauscht, schwelende Konflikte ausgetragen und verborgene Wahrheiten ans Licht gebracht

„Glückliche Zeiten“
Aufführungen: 2./3. März, 18. März, 7./8. April.
Beginn: jeweils 20 Uhr
Eintritt: zehn Euro (acht im Vorverkauf)
Tickets: Theaterkasse im Phoenix-Center und
Rieckhof-Kneipe
❱ www.kleinebuehne-
harburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.