Harburger Winterball

Schützengilde tanzte mit rund 550 Gästen durch die Nacht

Von Sabine Deh.
Im Sommer bewies der amtierende Gildekönig Peter Kreitmayr durch sein beherztes Eingreifen im Schießstand der Harburger Schützengilde, dass er nicht nur eine sichere Hand, sondern auch das Herz eines Löwen hat. Dass er auch auf dem Tanzparkett eine elegante Figur abgibt, bewies Seine Majestät jetzt im Hotel Lindtner, als er im Rahmen des 8. Harburger Winterballs mit Gattin Gisela im Arm zu den Klängen der Partyband Valendras durch die Nacht schwebte.
Die Gilde-Royals feierten gutgelaunt bis in die frühen Morgenstunden mit ihren rund 550 Gästen. Erst nach den obligatorischen „Spiegeleiern am Lagerfeuer“ verließen die letzten Ballbesucher gegen 6 Uhr morgens etwas müde aber glücklich den Ort des Geschehens.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.