Hamburgs ältester Wochenmarkt feiert

Foto: Citymanagement

„Markt-Fest – Gesund für Harburg“ am
Sonnabend, 8. Oktober, von 10 bis 13.30 Uhr, auf dem Sand

An sechs Tagen in der Woche präsentieren die Marktbeschicker auf dem Harburger Sand ihre Waren. Wann genau hier erstmals ein Markt abgehalten wurde, ist unklar. Unterlagen darüber gibt es nicht mehr. Einiges spricht für das Jahr 1614. Damit ist der Markt auf dem Sand der älteste Wochenmarkt Hamburgs!
Das Bezirksamt hat für Sonnabend, 8. Oktober, von 10 bis 13.30 Uhr das „Markt-Fest – Gesund für Harburg“ auf die Beine gestellt. Tatkräftig unterstützt von den Marktbeschickern und dem Citymanagement.
Während die Marktbeschicker an vielen Ständen besonders gesunde Leckereien anbieten werden, erhalten Besucher Gesundheitsberatungen an den Ständen des Harburger Turnerbunds, des Reha Zentrums Harburg, der Damian Apotheke und des Sanitätshaus Meyer. Mitmachen und Ausprobieren ist das Motto bei Ernährungsberatung, Yoga und Tai Chi-Vorführungen, Blutdruckmessen und vielem mehr.
Wichtig: Der reguläre Verkaufsbeginn startet wie üblich bereits um 8 Uhr.

Der Sand
wird schöner

In dem etwas in die Jahre gekommenen Areal im Bereich Sand und Hölertwiete tut sich etwas. Nachdem die große Mehrheit der Grundeigentümer zugestimmt hat, wurde jetzt ein BID eingerichtet.
Bei einem „Business Improvement District“ wird jeder Grundeigentümer eines bestimmten Gebietes drei Jahre lang zur Kasse gebeten. Mit dem so eingenommenen Geld sollen Maßnahmen zur Verbesserung des Umfeldes - hier: des Sandes und der
Hölertwiete - finanziert werden. Die Kosten pro Grundeigentümer sind abhängig vom Wert der Immobilie.
Beim BID Sand/Hölertwiete steht die Umgestaltung der Wochenmarktfläche im Mittelpunkt. Sie bekommt unter anderem ein neues Pflaster und neue Stromanschlüsse.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.