Hamburgs ältester Wochenmarkt feiert

400 Jahre Wochenmarkt auf dem Sand: Großes Marktfest am Sonnabend, 10. Oktober, von 10 bis 15 Uhr

An sechs Tagen in der Woche präsentieren die Marktbeschicker auf dem Sand ihre Waren. Wann genau hier erstmals ein Markt abgehalten wurde, ist unklar. Unterlagen darüber gibt es nicht mehr. Einiges spricht für das Jahr 1614. Das Bezirksamt Harburg feiert jetzt am Sonnabend, 10. Oktober, von 10 bis 15 Uhr „400 Jahre Harburger Wochenmarkt“. Tatkräftig unterstützt von den Marktbeschickern und dem
Citymanagement.
Die Marktbeschicker bieten an dekorierten Ständen zum Teil besondere „Verköstigungen“ an, einige Händler werden in Trachten gekleidet sein und historisches Bildmaterial ausstellen.
Die Wikingergesellschaft Altes Land sorgt für den historischen Teil:  Am Eingangsbereich des Marktes werden drei Marktstände aufgebaut, an denen es mittelalterliche Handwerkskunst und Waren gibt. Mutige Krieger können in voller Rüstung bewundert werden.  
Bei einem „Wikinger Work-shop“ können Kinder  Rüstzeug anprobieren und historische Schwerter kennenlernen. Daneben werden mittelalterliche Handwerkskultur, geschichtliche Erzählungen sowie musikalische Inspirationen den Markt bereichern.
Wichtig: Der reguläre Verkaufsbeginn startet wie üblich bereits um 8 Uhr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.