Gilde-König ist ein bayerischer Schwabe

Peter Kreitmayr fand sein Glück an der Waterkant

Als Peter Kreitmayr vor 66 Jahren in der beschaulichen Kleinstadt Höchstedt im schwäbischen Teil Bayerns das Licht der Welt erblickte, hat wohl niemand daran geglaubt, dass der rosige Säugling mal zum König der Harburger Schützengilde gekrönt wird.
„Aber was mein Mann sich vornimmt, schafft er auch“, sagt seine Gattin Gisela Kreitmayr. So war es auch, als er mit 17 Jahren beschloss, nach Hamburg zu ziehen, um sich an der Waterkant einen Job als Seemann zu suchen. „Als ich dann tatsächlich an den Landungsbrücken stand, war ich vom Anblick der vielen Schiffe völlig überwältigt“, erzählt Seine Majestät.
Der gelernte Bäcker heuerte dann tatsächlich als Smutje auf verschiedenen Frachtern an. Bei einem Landgang lernte er auf einem Tanzvergnügen in der Elb-Halle eine süße Maid mit langen blonden Haaren und blauen Augen kennen. Aus dem Flirt wurde Liebe. Darum gab Peter Kreitmayr sein Weltenbummlerleben an Bord verschiedener Frachter nach kurzer Zeit wieder auf und wurde seiner Gisela zuliebe in Harburg sesshaft und sattelte um auf Fernmeldetechniker bei der Telecom. Inzwischen ist das Paar seit über 40 Jahren verheiratet und erfreut sich an den beiden Kindern Stephan (45) und Nicole (42) und den Enkeln Maxi (15) und Dominik (17).
1988 besuchte Kreitmayr zum ersten Mal ein Spargelessen der Gilde und fand gleich Gefallen am geselligen Schützenleben. In dem kleinen aber feinen Schießclub Welfen zu Harburg fühlt er sich wohl.
Zu seinen weiteren Hobbys gehört das Sammeln alter Münzen sowie die Hege und Pflege seines Kleingartens im KGV Reiherhoop I, wo er seine Qualitäten als „Heimwerker-King“ auch als Erster Vorsitzender unter Beweis stellt. Im Sommer verbringt er mit Ehefrau Gisela viel Zeit in seinen hübschen Garten, wo jetzt Salat, Erdbeeren, Tomaten, Kräuter, aber auch duftende Rosen, Geranien und Petunien wachsen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.