Geldregen fürs Löwenhaus

Herman Krüger (2.v.li.) freute sich über 4.175 Euro von Horst Krämer, der zur Unterstützung seinen Parteifreund Jürgen Heimath und den 1. Vorsitzenden des Marmstorfer Schützenvereins Peter Willems (v.li.) mitgebracht hat. Foto: sl
SABINE LANGNER, HARBURG
Große Freude im Löwenhaus: 4.175 Euro übergab der amtierende Marmstorfer Schützenkönig Horst Krämer der Einrichtung in der Kalischerstraße. Zusammengekommen ist dieses Geld, weil sich Horst Krämer zu seinem 70.Geburtstag keine Geschenke sondern Geld für einen guten Zweck gewünscht hatte. Die Gäste zeigten sich großzügig und spendeten 3.175 Euro. Weitere 1.000 Euro sind im Januar bei der traditionellen Marmstorfer Teichwette zusammengekommen. Beide Wettpartner Carlo von Tiedemann und Horst Krämer spendeten ihren Wetteinsatz sowie den Erlös aus dem Verkauf von Würstchen und Glühwein. Bei dieser Wette sind sogar 2.000 Euro zusammen gekommen, aber die andere Hälfte des Geldes hat das Kinderhospiz Sternenbrücke bekommen.

Die Idee, das Löwenhaus mit diesem Geld zu unterstützen kam Horst Krämer, weil er selber im Phoenix-Viertel, am Bäckerberg, aufgewachsen ist. „Ich kenne das Viertel also sehr gut und ich finde, das Löwenhaus macht eine ganz ausgezeichnete Arbeit für die Kinder dieses Stadtteils“, sagt er.

Herman Krüger, Mitinitator des Löwenhauses freute sich sehr über den Geldsegen. „Wir finanzieren das Haus ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge“, berichtet er. „Da ist jeder Euro sehr willkommen und ganz besonders eine so großzügige Spende.“
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
68
Volker Krutzke aus Harburg | 19.06.2012 | 14:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.