Freiheit für 2.500 Quietsche-Enten

Am 31. Mai schwimmen beim 7. Entenrennen 2.500 Plastikenten für einen guten Zweck. Foto: pr

Rotary-Club mit „7. Entenrennen“ am 31. Mai – Erlös für Mütterhilfsprojekt „Wellcome“

Am Sonntag, 31. Mai, sind auf dem Außenmühlenteich ab 13 Uhr wieder tausende gelber Plastikenten unterwegs. Der Rotary-Club Hamburg-Harburg veranstaltet dann sein „7. Entenrennen“, wie immer unterstützt von Schülern „der Stadtteilschule Ehestorfer Weg und Helfern von „Wellcome“. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem kirchlichen Mütterhilfsprojekt „Wellcome“, das jungen Eltern nach der Geburt ihres Kindes zur Seite steht, zugute.
Beim Entenrennen werden insgesamt rund 2.500 Quietsche-Entchen um eine gute Platzierung „schwimmen“. Die Freiwillige Feuerwehr Eißendorf wird die mit Losnummern versehenen Enten mit einem Wasserstrahl in Richtung Ziel lenken.
Die Besitzer der schnellsten Enten dürfen sich auf tolle Preise freuen. Unter anderem gibt es einen Aufenthalt in einem Wellness-Hotel, Reise- und Einkaufsgutscheine und vieles mehr zu gewinnen.
Der Vorverkauf für die Quietsche-Entchen ist bereits gestartet. Lose gibt’s am 2., 9. und 16. Mai jeweils von 11 bis 15 Uhr vor Obi am Großmoorbogen und im Phoenix-Center. Lose für eine Ente kosten vier Euro, für drei Lose zahlt man zehn Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.