Feldpost und Befindlichkeiten - Eine Kunstausstellung im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade "Gier-Macht-Krieg"

In der Ausstellung setzt sich der Künstler mit der Situation seiner Eltern - und damit auch indirekt seiner eigenen - im zweiten Weltkrieg auseinander.
Die Bilder sind entstanden unter Verwendung von Auszügen aus Briefen (Feldpost), Zeitungsfotos, die zum Teil den Feldpostbriefen beigelegt waren und Fotos, die Beckers Vater in jener Zeit gemacht hatte.

In dem Skulpturen- projekt „Befindlichkeiten“ bringt Becker seine Gemütszustände eines Jahres zum Ausdruck.
In einem ungewöhnlichen Tagebuch entstanden so jeden Monat zwei Skulpturen.

Dirk Becker lebt in Hamburg und Schleswig-Holstein. Er war neben seiner Berufstätigkeit als Kunsterzieher auch immer schöpferisch tätig.
Die Ausstellung findet im Rahmen von GierMachtKrieg statt.
Dirk Becker ist während des Friedensgottesdienstes am 13. November in der Johanniskirche anwesend und steht für Fragen und Gespräch zur Verfügung.
Die Ausstellung ist vom 6.- 20. November, Dienstags - Freitag von 10:00 - 17:00 Uhr in der Johanniskirche geöffnet.
Kontakt und Info:
7687335, fschade416@aol.com
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.