Familienfest am Wasser

Beim Binnenhafenfest herrscht Hochbetrieb, auch auf dem Wasser. Foto: kulturwerkstatt

16. Harburger Binnenhafenfest: 3. bis 5. Juni –
das Riesenrad hat bereits am Freitagabend geöffnet

Mehr geht nicht: Musik auf fünf Bühnen, Wasserarena, Rieserad, Gastro-Dorf und Kunsthandwerker-Meile. Das Harburger Binnenhafenfest macht vom 3. bis 5. Juni seinem Anspruch als maritimes Fest für die ganze Familie alle Ehre.
Das Organisationsteam der Kulturwerkstatt hat - natürlich komplett ehrenamtlich - wieder eine abwechslungsreiche Veranstaltung von Harburgern für Harburger auf die Beine gestellt. „Wir sind keine Eventagentur. Deswegen sind die Preise so niedrig“, erklärt Gorch von Blomberg (Kulturwerkstatt).

Eine Bühne für alle
Erstmalig haben auch die Harburger Vereine und Institutionen ihre eigene Bühne auf dem Info-Marktplatz für Darbietungen von Trommelshows bis Sockentheater. Und erstmalig findet dort eine Prämierung statt – der
schönste Stand erhält einen Pokal, der von Jahr zu Jahr weitergereicht wird.

Spaß und Nervenkitzel für Kinder
Die kleinen Gäste können sich auf Kinderschminken, Ponyreiten, Indianderspiel, ein aufregendes THW-Technik-Dorf, die Boots-Bau-Kreativwerkstatt der Saga/GWG und weitere Überraschungen freuen. Wer clever ist, holt sich an diesen Stationen bereits die ersten der begehrten Stempel für die Stempelregatta. Haben die fleißigen Sammler alle 18 Stempel ergattert, können sie am Info-Point der Kulturwerkstatt einen Schatz abholen.

Wasseraktivitäten
Am Sonnabend – nach dem „Großen Tuten und Pfeifen“ aller Schiffe und Wasserfahrzeuge – erfolgt die Einlaufparade um 11.30 Uhr. Danach und ebenso am Sonntag zeigt das Technische Hilfswerk, dass es auch Rettungsmanöver auf dem Wasser drauf hat. Am Sonntag paddeln um 12 Uhr Bootsführer beim Optimis-tenrennen um die Wette. Mit „Tuten und Pfeifen“ um 18 Uhr wird das Binnenhafenfest bis zum nächsten Jahr lautstark verabschiedet.

Hin und weg
Autofahrern steht das Parkhaus am Veritaskai zur Verfügung. Radler können ihr Gefährt an der bewachten FahrradGarderobe abstellen. Wer mit der S-Bahn anreist, setzt sich am Bahnhof Harburg in den Bus 142 und lässt sich bequem bis zur Hauptbühne auf der Schloßinsel chauffieren. Die Busse fahren im 20 Minuten Takt. Für den berühmten Sprung über die Elbe nimmt man einfach die Fähre ab St. Pauli Landungsbrücken, Brücke 1 – 2.
Im Hafen selbst nutzt man am besten den Bootshuttle. Linie A verbindet Kanalplatz und Lotsekai. Linie B fährt ab Lotsekai zum Wohnschiff Stader Sand und zurück, von dort übernimmt Linie C die Strecke zum Nordende Schloßpark und zurück.


Kulturwerkstatt-Bühne, Schloßinsel
Freitag, 3. Juni (Soft Opening)
18 Uhr: Fry
20 Uhr: Coverdeal
22.15 Uhr: Hardbone

Sonnabend, 4. Juni
12 Uhr: Dempwölffe
13 Uhr: Akademie Hamburg für Musik und Kultur
14 Uhr: Eröffnungsrede
14.30 Uhr: Tanz Turnier Club im Harburger Turner Bund
15.15 Uhr: Hamburg Dance Academy
16. 15 Uhr: Gerrit Hoss
18 Uhr: beige
20 Uhr: MMW - Marius
Westernhagen Tribute
22.15 Uhr: 5th Avenue

Sonntag, 5. Juni
12 Uhr: Werner Pfeifer & Band
14 Uhr: Celtic Cowboys
16 Uhr: Nervling


Auch die DRK-Kita
feiert mit

Harburg. Wenn im Binnenhafen gefeiert wird, ist auch die DRK-Kita Harburger Schlossinsel, Am Festungsgraben 3, mit dabei: Am Sonnabend, 4. Juni, beginnt um 14 Uhr ein bunter Nachmittag an und in den Räumlichkeiten der vor drei Jahren neu gebauten Kita. Während die Großen bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen vom Büfett auf das bunte Treiben rund um das Riesenrad am Lotseplatz schauen können, dürfen sich die Kleinen auf dem Spielplatz austoben und als Abenteurer nach Schätzen suchen, die im Sand versteckt sind. Wer noch das eine oder andere Spielzeug oder Kinderbekleidung sucht, kann beim Elternflohmarkt bis 17 Uhr vielleicht ein Schnäppchen schlagen.

Bezirksamt stellt
aktuelle Projekte vor

Harburg. Das Bezirksamt Harburg informiert beim Binnenhafenfest mit einer Ausstellung über die aktuellen Projekte und Planungen für den Harburger Binnenhafen. In der Werkhalle von Jugend in Arbeit, Zitadellenstraße 10, kann die Ausstellung am 4. und 5. Juni, jeweils von 11 bis 18 Uhr, besichtigt werden. AD
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.