Eröffnung mit Bürgermeister

Das Harburger Rathausforum wurde vom Büro „Kitzmann Architekten“ geplant.

Harburger Rathausforum wird am Mittwoch, 26. September, feierlich eingeweiht - unter den Gästen: Olaf Scholz

Der Neubau auf dem ehemaligen Behördenparkplatz an der Knoopstraße - das Harburger Rathausforum - wird am Mittwoch, 26. September, gegen 13 Uhr feierlich eröffnet. Mit Bürgermeister Olaf Scholz, Finanzsenator Peter Tschentscher, Sprinkenhof-Vorstand Henning Tants hat sich wieder viel Prominenz angekündigt. Bereits zum ersten Spatenstich des Harburger Rathausforums im September 2010 war der Bürgermeister, damals Christoph Ahlhaus, in den Hamburger Süden geeilt. Im Rahmen der Eröffnungsfeier wird am Haupteingang des Gebäudekomplexes an der Knoopstraße auch noch ein Straßenschild enthüllt: „Harburger Rathausforum“.
Zur Erinnerung: Anfangs hatte der zunächst ins Auge gefass-te Standort, die Grünfläche zwischen Rathaus und Bauamt, für Aufregung gesorgt. Aber die Harburger wollten ihre „Krokuswiese“ behalten. Architekt Michael Kitzmann musste umplanen.
Jetzt sind auf dem früheren Behördenparkplatz das Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (WBZ) sowie direkt daneben das Soziale Dienstleistungszentrum (SDZ) entstanden. WBZ und SDZ bilden den ersten Bauabschnitt des geplanten „Rathausforums“, zu dem auch noch das Kundenzentrum (KUZ, Fertigstellung bis 2016) gehört. Das Konzept für die WBZ und SDZ sieht vor, dass die Harburger künftig alles unter einem Dach erledigen können sollen.
Die Baukosten für WBZ und SDZ haben rund 24 Millionen Euro betragen, von denen der Bezirk Harburg rund 850.000 Euro beigesteuert hat.
Am 26. September sind alle Harburger ab 14 Uhr eingeladen, das Rathausforum selbst zu erkunden. Angeboten werden Führungen sowie ein Vortrag des Architekten Kitzmann.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.