Entenrennen bringt 6.000 Euro für Wellcome

Hermann Savary (re.) und Michael Witthöft (li,) vom Rotary Club Hamburg-Harburg übergaben Marion Koch und Johanna Wiegart 6.000 Euro für das Harburger Wellcome-Projekt. Foto: sl
In diesem Jahr haben die 2.500 Enten beim 4. Harburger Entenrennen fette Beute gemacht: 6.000 Euro konnte der Rotary Club Hamburg-Harburg jetzt dem Harburger Wellcome-Büro im Haus der Kirche übergeben. Johanna Wiegart, die neue Koordinatorin des Familienhilfs-Projektes zeigte sich überglücklich über so viel Geld. „Damit können wir ein weiteres Jahr unsere Arbeit finanzieren“, freute sie sich. Für die Rotarier, die die Enten inzwischen nicht mehr leihen, sondern gekauft haben, ist diese Freude ein Ansporn, die Quietscheenten auch im nächsten Jahr wieder auf der Außenmühle um die Wette schwimmen zu lassen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.