Ehrung für die Helfer

Das THW-Harburg ehrte jetzt drei Generationen für ihre langjährige ehrenamtliche Mitarbeit (v.l.): Jörg Grewoldt (30 Jahre), Jonas Klabunde (zehn Jahre), Ortsbeauftragter Michael Meß sowie Harald Faust (50 Jahre). Foto: pr

Technisches Hilfswerk bedankte sich bei langjährigen Ehrenamtlern

Im Rahmen der monatlichen Ganztagsausbildung zeichnete der Ortsverband des Technischen Hilfswerkes (THW) an der Nöldekestraße jetzt gleich mehrere ehrenamtliche Helfer für ihre langjährige aktive Mitarbeit aus.
Besonders die Ehrung von Harald Faust, der von Dr. Michael Meß, dem Ortsbeauftragten für Hamburg-Harburg, für seine 50-jährige Mitgliedschaft gewürdigt wurde, bot eine willkommene Gelegenheit, spannende Geschichten und amüsante Anekdoten aus den vergangenen fünf Jahrzehnten Revue passieren zu lassen. Außerdem wurden Jörg Grewoldt und Anke Faust für 30 treue Jahre sowie Jonas Klabunde für seine zehnjährige Tätigkeit im Dienste des THW mit einer Urkunde und einer kleinen Ansprache belohnt.
Olaf Jelinek, Gruppenführer der Fachgruppe „Wassergefahren“, freute sich sichtlich über die Verleihung des „Helferzeichens in Gold mit Kranz“. Mit dieser sichtbaren Auszeichnung wurden seine besonderen Verdienste im Bereich Ausbildung von Bootsführern und Fachhelfern in der Sparte Wassergefahren gewürdigt.
Im THW-Ortsverband Harburg sind derzeit 106 aktive ehrenamtliche Helferinnen und Helfer tätig. Sie alle sind in ihrer Freizeit zur Stelle, wenn im Zuge von Unfällen oder Naturkatastrophen Not am Mann ist. Nicht selten setzen sie dabei ihr eigenes Leben aufs Spiel.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.