EBV sponsort Schwimmunterricht

Wer nicht schwimmen kann, hat im Sommer schlechte Karten: Joachim Bode (Vorsitzender EBV), Dirk Kaliner und Thomas Cyriacus vom Bäderland Hamburg (v.l.), hoffen, dass viele Kinder und Jugendliche das Angebot wahrnehmen. Foto: pr

Schwimmbad Inselpark: Im April starten Kurse für Kinder und Teens

Trotz zahlreicher Förderprogramme und Angebote, gibt es Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen nicht schwimmen können. Für diese Mädchen und Jungen bedeutet das, dass sie von vielen sommerlichen Badevergnügungen ausgeschlossen sind. Hier will die Eisenbahnbauverein Harburg-Stiftung einspringen und sponsort jetzt für Acht- bis Zwölfjährige, zusammen mit Bäderland Hamburg, spezielle Schwimmkurse. Dieses Angebot startet am Sonnabend, 26. April, um 14 Uhr in der Wilhelmsburger Schwimmhalle Inselpark am Kurt-Emmerich-Platz 12.
Kein sommerliches Schwimmen und Planschen im Freibad, auch Bootsausflüge sind nicht erlaubt, für Kids, die nicht schwimmen können. Der erste Kurs für maximal zwölf Teilnehmer läuft bis Mitte Mai.
Der darauf aufbauende Kurs startet am Sonnabend, 24. Mai. „Am Ende des Unterrichts sollen die Mädchen und Jungen das Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Bronze erreicht haben“, so Joachim Bode, der Vorsitzende des EBV. Dazu müssen sie bei der Prüfung 200 Meter schwimmen, einen Sprung vom Brett und eine Tauchübung zeigen.
Bei Erfolg will die EBV-Stiftung den Schwimmunterricht über einen mehrjährigen Zeitraum sponsern. „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Kinder von diesem Angebot Gebrauch machen, um ihnen einen weiteren Schritt in die Selbstständigkeit zu ermöglichen“, so Joachim Bode.
Anmeldungen können direkt in der Schwimmhalle Inselpark oder unter Telefon 18 88 90 erfolgen. Stickwort: „EBV-Stiftung“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.