Digitale Selbstverteidigung und Färöisch lernen

Nach der Lesung signierte Heinz Strunk fleißig. Foto: pr

Harburger Volkshochschule stellt Sommerprogramm mit 200 Kursen vor

Harburgs Volkshochschule (VHS) startet in den Sommer. Das neue 64 Seiten starke Programmheft für die nächs-ten Monate enthält rund 200 Kurse.
Eine ganze Vortragsreihe ist dem Thema „Digitale Selbstverteidigung“ gewidmet. Denn niemand sollte ohne Schutz einfach so im Internet herumsurfen. VHS-Experte Elmar Blatt informiert über Cyberangriffe oder einfach darüber, wie man seinen Computer sicher fürs Internet macht.
Bei den Sprachkursen finden sich neben den üblichen Angeboten für Englisch, Französisch oder Italienisch einige Specials: Thailändisch, Japanisch oder - völlig ungewöhnlich - Faröisch. Wer einen Urlaub auf den Faröer Insel plant, erfährt in diesem Kurs eine
erste Annäherung an Sprache und Kultur.
Bei Sameh Dridis Kurs „Interkulturelle Kompetenz für die arabische Welt“ lernen die Teilnehmer die „Do’s“ und „Dont’s“ der arabischen Kulturen kennen und erfahren vieles über kulturellen Unterschiede und Gemeinsamkeiten.
Ganz neu auf dem Programm: Ein Besuch im Harburger Theater. Zusammen mit Burkhard Kleinke wird einmal hinter die Kulissen geschaut.
Speziall an Tanzfreunde richtet sich „Let’s swing! Harlem trifft Harburg“. Hier kann man den Lindy Hop der 30er Jahre kennenlernen. Zu groovigen Songs und Rhythmen werden Kicks, Triple Steps und Side-by-Side-Charleston-Variationen gelernt.
Nach dem großen Erfolg der Heinz Strunk-Lesung in
der Bücherhalle Harburg steht
natürlich auch wieder eine hochkarätige Lesung auf dem Programm. Diesmal mit Petra Oelker. Termin: 29. September, 20 Uhr.
Übrigens: Das einjährige Gastspiel von Bettina Lohse als Leiterin der Harburger VHS geht zu Ende. Ab Juni übernimmt wieder Monika Seeba.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.