Die „Grumbies“ laden ein

Die „Grumbies“ freuen sich auf ihr Nachbarschaftsfest am 2. August. Foto: pr

Im Stadthaus Grumbrechtstraße 16 wird am Freitag, 2. August, von 14 bis 18 Uhr ein Nachbarschaftsfest gefeiert

Seit 25 Jahren betreut das gemeinnützige BHH Sozialkontor im Stadthaus Grumbrechtstraße Menschen mit Behinderungen. Am Freitag, 2. August, wird dieses Jubiläum mit einem großen Nachbarschaftsfest gefeiert.
Derzeit leben acht Menschen in dem Stadthaus: sieben Männer und eine Frau, alle im Alter zwischen 30 und Mitte 50. „Alle Bewohner arbeiten in Behindertenwerkstätten“, sagt Corinna Ahrons, die gemeinsam mit Franziska Wolf und weiteren Helfern für die Betreuung zuständig ist.
Das Zusammenleben funktioniert wie in einer Wohngemeinschaft. „An jedem Tag hat jemand Einkaufsdienst“, erzählt Betreuerin Ahrons, „gegessen wird gemeinsam.“ Zwei Mal im Monat werden auf Bewohnerversammlungen anstehende Probleme besprochen, einmal im Jahr geht’s gemeinsam in Urlaub. Neue Mitbewohner müssen eine Woche zur Probe wohnen - damit erkennbar wird, ob sie in die Gemeinschaft passen.
Wer die „Grumbies“, so nennen sich die Bewohner selbst, kennenlernen möchte, hat dazu am Freitag, 2. August, Gelegenheit. Anwohner, Angehörige, Freunde und Bekannte sind zum Nachbarschaftsfest eingeladen. Von 14 bis 18 Uhr gibt es unter anderem Kaffee und Kuchen, Leckereien vom Grill, einen Mini-Flohmarkt, eine Tombola und einen Infostand.
Der Eintritt zum Fest ist natürlich frei.



BHH Sozialkontor
Seit über 50 Jahren setzen sich der Verein für Behindertenhilfe und die gemeinnützige BHH Sozialkontor gGmbH für Menschen mit Behinderungen ein. Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen durch professionelle Unterstützung uneingeschränkte Teilhabe am gemeinschaftlichen und gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. In Harburg unterhält das BHH Sozialkontor das Stadthaus Grumbrechtstraße, die Hausgemeinschaft Ebelingstraße sowie die Wohngruppe Am Frankenberg.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.