Die fünf K´s und andere Entdeckungen

Einige Rundgänge führen auch zum Harburger Rathaus: Bezirksamtsleiter Thomas Völsch (li.) freut sich über das Angebot der Gästeführer Ingrid Sellschopp und Hans-Ulrich Niels. Foto:ast
Harburger Gästeführer präsentieren auch in dieser Saison wieder ein vielfältiges Programm
ANDREA STEIN, HARBURG
Dass Harburg viele interessante Ecken hat, wissen die Gästeführer schon lange. Bereits seit zehn Jahren führen sie das geneigte Publikum in entlegene Winkel, auf öffentliche Plätze, zu Sehenswürdigkeiten, auf Barkassen und sogar in Kneipen und Cafés. „Inzwischen hat sich herumgesprochen, dass Harburg ein interessantes Pflaster ist“, sagt Ingrid Sellschopp, die sich selbst als Mutter der Harburger Stadtrundgänge bezeichnet: „Bis 2003 gab es die Rundgänge nur in Hamburg. Wir haben lange dafür gekämpft, so etwas auch in Harburg zu etablieren.“
Die Marmstorferin ist Mitglied des Hamburger Gästeführervereins und von der ersten Stunde an dabei. „Der erste Rundgang hiess `Harburg - im Süden viel Neues`“, erinnert sie sich. Damals kamen 600 Besucher pro Saison, neun bis zehn Guides waren nötig, um die Gruppen zu führen. Mittlerweile hat sich die Zahl der Gäste auf 300 pro Jahr eingependelt. „Wir haben viele Mitbewerber bekommen, aber das ist gut für Harburg, hier tut sich was“, so Ingrid Sellschopp.
Gemeinsam mit Hans-Ulrich Niels und Wolfgang Böge hat sie ein spannendes Programm für die kommende Saison erarbeitet, darunter Klassiker wie „Im Süden viel Neues“, aber auch Rundgänge zum Thema „IBA - auf zur Schlossinsel“ oder auch „Harburg 5K“. „Die fünf K´s stehen für Kirchen, Kunst, Kleider, Kaffee und Kuchen“, erklärt Sellschopp. Und: „Der Schwerpunkt unserer Rundgänge liegt auf dem touristischen Aspekt, und dabei wollen wir die Leute gut unterhalten - Infotainment sozusagen.“
Vom 10. bis 14. April werden die Gästeführer im Phoenix-Center für ihre Arbeit werben. Bis dahin soll auch der neue Flyer fertig sein, in dem alle Veranstaltungen angekündigt werden. Wer sich über das Programm informieren will, kann dies aber auch im Internet unter www.hamburger-gaestefuehrer.de oder unter der Rufnummer 491 35 54.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.