Crazy Artists in der Hofa

Das Theaterensemble "Crazy Artists" zeigt am Freitag, 28. März, in der Honigfabrik das Stück "Exil. Foto: pr

Außergewöhnliche Theatergruppe zeigt am 28. März das Stück „Exil“

Seit mehr als 13 Jahren inszeniert die Gruppe Crazy Artists Kunstprojekte und Theaterstücke mit Menschen mit und ohne psychischem Handicap. Am Freitag, 28. März, um 20 Uhr zeigen die „Verrückten Künstler“ auf der Bühne der Hinigfabrik, Industriestraße 125, ihr aktuelles Stück „Exil“.
Zum Inhalt: Das seit vielen Generationen bestehende Familienunternehmen „Unite Spirit & Family“ kurz USF steht sowohl unternehmerisch als auch familiär vor einem Fiasko. Die Dienstleistungen in Sachen Glaube, Liebe und Hoffnung verlieren an Nachfrage. Zunehmend zeigen die Erdenbürger USF die kalte Schulter. Auch der designierte Nachfolger weigert sich beharrlich, Verantwortung zu übernehmen, solange die Frage nach seinem leiblichen Vater nicht geklärt ist. Die betagte Vorstandsvorsitzende von USF ist entsetzt. Gemeinsam mit dem Betriebsrat und einem Coach sieht sie sich gezwungen, ins Exil zu gehen.
Wer Parallelen zur christlichen Religion und der „Himmlischen Familie“ in dem satirischen Stück erkennt, liegt goldrichtig. Musikalisch wird die Geschichte von dem Trio Die Hölderlins untermalt. Der Eintritt kostet an der Abendkasse acht Euro, ermäßigt sechs Euro. Vorbestellungen sind möglich per E-Mail an presse@crazyartists.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.