Briefkästen werden früher geleert

Die Post leert die Briefkästen in Harburg nur noch bis maximal 19 Uhr. Am Sonntag wird nur noch an wenigen Standorten geleert. Foto: sl

Wochentags ist im Harburger Stadtgebiet spätester Abholtermin um 17.30 Uhr

Von Sabine Langner. HARBURG.
Die Post und ihre sich ständig reduzierenden Angebote sind seit Jahren ein Dauer-Ärgernis in Harburg. Nicht genug, dass es immer weniger Briefkästen im Stadtgebiet gibt und dass die Postfilialen hoffnungslos überlastet sind. Nun hat die Post auch noch die Leerungszeiten der Briefkästen in Harburg verändert. Wer spät noch einen Brief einwerfen musste, konnte bisher die Briefkästen in der Harburger Poststraße ansteuern.
„Schon dieser Standort war unkomfortabel, dunkel und nicht zentral gelegen“, kritisiert Ronald Preuß (Grüne). Vorteil dieses Briefkastens war allerdings die Gewissheit, dass die letzte Leerung werktags erst um 22 Uhr erfolgte.
„Jetzt hat die Post stillschweigend für alle Briefkästen im Harburger Stadtgebiet die Leerzeit auf wochentags 17.30 Uhr als spätestens Abholtermin gesetzt“, regt sich Preuß auf. Am Sonnabend sei die letzte Leerung sogar schon für 15 Uhr angesetzt. Wer jetzt noch sicher sein will, dass ein Brief später als 18 Uhr oder gar am Sonntag auf den Weg gebracht wird, muss direkt zum Postverteilzentrum an der Georg-Heyken-Straße mitten im Hausbrucher Gewerbegebiet fahren. Ronald Preuß fordert nun, dass wenigstens ein Briefkasten an zentraler Stelle in Harburg eine Spätleerung nach 21 Uhr und eine Sonntagsleerung anbietet.
Dazu sagt Martin Grundler, Pressesprecher der Post: „Es ist weder ökonomisch noch ökologisch vertretbar, Briefkästen leeren zu lassen, in denen nur eine Handvoll Brief liegt.“ Die Vergangenheit hätte gezeigt, dass späte und Sonntagsleerungen nicht so sehr nachgefragt seien. Zudem würde es ja neben dem Verteilzentrum in Hausbruch noch die Standorte Harburger Rathausstraße und die Harburger Poststraße für eine Sonntagsleerung geben.
Werktags können die Kunden in der Harburger Poststraße Briefe bis 19 Uhr einwerfen, in der Radickestraße und am Handweg geht das bis 18.30 Uhr und in der Amalienstraße bis 18.45 Uhr.
Auf Anregung der Grünen soll jetzt ein Mitarbeiter der Post im Regionalausschuss Rede und Antwort stehen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.