Bleibt die Zentrale in Harburg?

Was wird aus dem B.O.C.-Fahrradhaus am Großmoorbogen? Foto: mag

Streit um B.O.C. am Großmoorbogen

Von Bernhard Bruno.
So richtig warm geworden sind die Harburger Freizeitpolitiker mit der Bike & Outdoor Company (kurz: B.O.C) eigentlich nie. Als der Fahrrad-Discounter vor knapp zehn Jahren das ehemalige Bauhaus-Gebäude am Großmoorbogen übernehmen wollte, regte sich Widerstand. So ein attraktiver Laden könne Kunden aus der Harburger Innenstadt abziehen. Jetzt will B.O.C. Harburg zumindest teilweise wieder verlassen, aber das ist einigen auch nicht recht. SPD-Fraktionschef Jürgen Heimath: „Wir würden das bedauern.“
Vor allem CDU-Kreischef Ralf-Dieter Fischer setzt alle Hebel in Bewegung, um B.O.C. samt Laden und Deutschland-Zentrale am Großmoorbogen zu halten. Er hat nämlich spitz bekommen, dass es schon einen Interessenten für eine Nachnutzung der Räumlichkeiten gibt.
Das hat auch Baudezernent Jörg Penner bestätigt: „Es gibt die Anfrage, ob wir einen Beherbergungsbetrieb mit Eventbereich für Hochzeiten genehmigen würden.“ Fischer ahnt Böses: Wenn eine Nutzungsänderung erst einmal erlaubt sei, könne es dort womöglich bald eine Großdiskothek oder gar ein Bordell geben.
Das alles will Fischer verhindern – auch wegen der benachbarten Tankerspedition Heinrich Schmalstieg, die um die Sicherheit ihrer Fahrzeuge und ihres Betriebs fürchtet, wenn sich womöglich sogar nachts wildfremde Menschen auf dem Gelände tummeln.
Noch steht allerdings nicht fest, ob B.O.C. Harburg wirklich verlassen will oder nur die Deutschlandzentrale der mehr als 30 Filialen innerhalb Hamburgs in den Norden der Elbe verlegen will. Angeblich nur, weil man sich nicht mit dem Vermieter über eine Verlängerung des Mietvertrags einigen könnte.
Zur Erinnerung: Die zusätzliche Ansiedlung der B.O.C-Zentrale in Harburg war vor einem Jahrzehnt die Bedingung dafür, dass man einem Fahrrad-Supermarkt außerhalb der Harburger Innenstadt am Großmoorbogen überhaupt zustimmt. Das soll auch vertraglich festgelegt worden sein. Ob allerdings auch Sanktionen vereinbart wurden, falls B.O.C. die Filiale wieder aufgibt, ist nicht bekannt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.