Beim HTB ist jetzt eine neue Generation am Ruder

Das neue HTB-Präsidium mit Rolf Ludwig, Sven Vogler, Andreas Degen, Torsten Schlage, Olaf Gayko, Kathrin Baartz, Ralph Fromhagen und Michael Armbrecht (v.l.). Foto: pr

Präsident Claus Ritter hört auf,
Michael Armbrecht übernimmt

Beim Harburger Turnerbund ist eine Ära zu Ende gegangen. Der langjährige Vereins-chef Claus Ritter (seit 2002 im Amt) kandidierte nicht wieder. Zum Nachfolger wurde Michael Armbrecht gewählt.
Zusammen mit seinen Mitstreitern Klaus Buchholz, Jürgen Kolbow, Schatzmeister Ulrich Meya und Ralph Fromhagen war Ritter für die erfolgreiche Entwicklung des Traditionsvereins verantwortlich.
Zu ihren Verdiensten zählen der Bau des Sportparks Jahnhöhe und ein breites soziales Engagement, das über reine Sportangebote für Mitglieder weit hinausgeht: Beispielsweise die „fußballFREUNDE“, die sich der spielenden Integration von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung verschrieben haben und das Projekt „Kids in die Clubs“, das trotz Wegfalls der Zuschüsse aus Bezirkssondermitteln fortgeführt wird.
Dem neuen Präsidium gehören neben Michael Armbrecht noch Sven Vogler, Olaf Gayko und erneut Ralph Fromhagen an. Es gilt, die längst angeschobene Fusion mit der Turnerschaft Harburg zu einem erfolgreichen Ende zu führen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.