Auf den Spuren von Elvis

Das Duo Eaps, Cenk Bekdemir (r.) und Michael Sinus Elsner begeben sich am Sonnabend, 22. November, in der Kulturwerkstatt auf die Spuren von Elvis Presley. Foto: pr

Das Duo Eaps singt und erzählt am 22. November in der
Kulturwerkstatt Harburg, wie es wirklich war

Sexy Hüftschwung, Frauen, Fast Food und Tablettensucht, so könnte man das aufregende, aber auch tragische Leben von Elvis Presley, dem King of Rock’n’Roll, kurz und knapp auf den Punkt bringen. Das Duo Eaps, Cenk Bekdemir und Michael Sinus Elsner, kommt am Sonnabend, 22. November, mit der Performance „Elvis’ geheimes Tagebuch - Songs ‘n’ Storys“ in die Kulturwerkstatt Harburg, Kanalplatz 6, und verrät dort ab 20 Uhr singend, musizierend und rezitierend, wie es wirklich war. Eintritt: acht Euro.
Was hatte Elvis mit Fidel Castro zu tun? Und warum schüttelte er Nixon die Hand? Und wie war das eigentlich damals, als seine Ehefrau Priscilla ihn verlassen hat? Außerdem gehen Cenk Bekdemir und Michael Sinus Elsner der Frage auf den Grund, wie das Verhältnis zu seiner geliebten Mutter Gladys tatsächlich war. Die Eaps lesen Auszüge aus dem Tagebuch des King und singen die passenden Songs zum jeweiligen Lebensabschnitt. Elvis Presley starb im August 1977 im Alter von nur 42 Jahren aufgedunsen, übergewichtig und tablettensüchtig in seiner Villa „Graceland“ in Memphis Tennessee an Herzversagen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.