Abhotten statt Dauershoppen

Die „Delta Doppelkorn Bluesband" gibt es seit über 30 Jahren. Foto: pr

Santa Seeve Rock im Rieckhof mit drei Harburger Bands: Die
Gäste, Die geilen Partyvirtuosen, Delta Doppelkorn Bluesband

Von Siegmund Borstel/Lars Hansen.
Wem das ganze Jingle-Bells-Gebimmel, Last-Christmas-Gejammer und Chris-Rea-Gedudel vor Weihnachten auf den Keks geht, der ist am Sonnabend, 19. Dezember, im Rieck-hof, Rieckhoffstraße 12, genau richtig. Mit den „Geilen Partyvirtuosen“, den „Gästen“ und der„Delta Doppelkorn Bluesband“ bieten dort gleich drei Harburger Bands die ultimative Schüttel-den-Feiertagsstress-weg-Show! Los geht’s um 20 Uhr. Tickets kosten im Vorverkauf acht Euro, an der Abendkasse elf Euro.
Santa Seeve Rock ist entstanden aus einer Mischung von Tradition, Zufall und Erfahrung. Die Tradition: Immer am letzten Sonnabend vor Heiligabend gibt die Delta Doppelkorn Bluesband ihr letztes Konzert des Jahres und alle Fans können sich den Weihnachtsstress von der Seele tanzen – lange im Consortium und, nachdem dies schloss, im Rieckhof.
Der Zufall: Die hessische Covercombo, mit der sich die Bluesband in den vergangenen Jahren den Abend als Doppelkonzert gestaltet hatte, sagte kurzfristig ab. Die Erfahrung: „Einige Harburger Bands können richtig gut miteinander abfeiern – auf und hinter der Bühne. Das merkten wir zum Beispiel bei den Seeve-Rockfestivals oder beim Philippinen-Benefiz vor zwei Jahren im Stellwerk“, sagt Doppelkorn-Sänger Lars Hansen, „oder bei unserem Weihnachtskonzert 2012, als sich morgens gleich drei von unseren Bandmitgliedern schwer krank abmelden mussten.
Kollegen der Partyvirtuosen, und der Pianist und Mundharmonikagott Körrie Kantner sprangen ein. Das Ergebnis war mehr Improvisation, als Programm, aber die Leute tobten und die Musiker hatten Spaß. Deshalb haben wir zum Ende des Festivals diesmal auch eine Session eingeplant.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.