22.217 Euro für Kinder in Not

Was Dieter Bahlmann anpackt, dient einem guten Zweck. Mit dem Geld wird ein SOS-Kinderdorf in Haiti unterstützt. Foto: tsi

Dieter Bahlmann übergab Scheck für SOS Kinderdörfer -
neues Kinderdorf auf Haiti wird nach Bahlmann benannt

Von Andreas Tsilis.
Große Würdigung für Dieter Bahlmann. Anläßlich der 5. Blues und Boogie Night in der Friedrich Ebert Halle wurde der unermüdliche Benefiz-Konzertorganisator und Spendensammler für sein Engagement geehrt. SOS – Kinderdörfer-Vorstand Dr. Wilfried Vyslozil gab bekannt, dass die neu aufzubauende Bibliothek des „SOS Village D´enfant Haiti“ (SOS Kinderdörfer Haiti) seinen Namen erhält.
Bahlmann, der vor Beginn der Musikgala dem SOS-Vorstand einen Scheck in Höhe von 22.217 Euro überreichte, gab sich zu seiner Auszeichnung gewohnt bescheiden. „Man muss Haiti einfach helfen, die wirtschaftliche, soziale und infrastrukturelle Lage ist verheerend.“
Tatsächlich sind die Folgen des Erdbebens von Januar 2010 in der Geschichte Haitis und des diesjährigen Hurrikan Sandy allgegenwärtig. Viele Menschen hausen noch immer in einfachen Zelten, im Oktober wurde der Notstand ausgerufen - zum wiederholten Mal.
Zahllose Kinder ohne Eltern; 500.000 Mädchen und Jungen besuchen keine Schule, weil entweder Schulgeld oder Schule fehlt. Die Spendensumme soll für den (Wieder-)Aufbau von Kinderdorf, Lehrerzimmern, Bücherei und Computerraum verwendet werden. Bahlmann wird sich auch diesmal vor Ort ein Bild machen, „wie früher in Rio“. Im dortigen Kinderdorf „Jacarepagua“ war der 72jährige fünfmal, sprach mit Kindern und Verantwortlichen.
Bis 2008 floß ein Großteil seiner eingesammelten Spenden in Höhe von 507.469 Euro nach Brasilien. Bahlmann: „Seitdem sollen neue SOS – Kinderdorf-Projekte finanziert werden.“
Auch die zahlreichen Musikfans hatten ihr Geld gut angelegt. Für wenig Eintritt gab es massig Blues und Boogie. Viele Stars, darunter „Legenden“ wie Steve Baker oder Abi Wallenstein sorgten im ausverkaufen Konzertsaal für ausgezeichnete Stimmung.
Die Benefiz-Events für 2013 stehen bereits fest; für Einlass, Kasse und Co. werden noch „helfende Hände“ gesucht. Kontakt: Dieter Bahlmann, S 732 43 81.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.