10.029 Harburger ohne Arbeit

Arbeitslosenquote im Bezirk lag Ende Dezember unverändert bei 9,9 Prozent

Der Harburger Arbeitsmarkt zeigt sich unverändert stabil. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist hoch. Trotzdem waren im Dezember 10.029 Harburger ohne Job. Das sind 23 weniger als im November, aber 435 mehr als vor zwölf Monaten. Auffällig: Außer in Altona und Harburg hat in allen anderen Hamburger Bezirken die Zahl der Arbeitslosen im Vorjahresvergleich abgenommen!
Die Arbeitslosenquote im Bezirk liegt unverändert bei 9,9 Prozent. Das ist nach wie vor der zweithöchste Wert aller sieben Hamburger Bezirke. Schlechter als in Harburg sieht es nur noch in Mitte aus. Hier beträgt die Arbeitslosenquote 10,8 Prozent. Hamburgweit sind 67.410 Menschen ohne Beschäftigung - der niedrigste Dezember-Wert seit 1992. Die Hamburger Arbeitslosenquote beträgt 7,3 Prozent.
Bei der Harburger Arbeitsagentur waren im Dezember 1.615 offene Stellen registriert. Besonders groß ist die Nachfrage in der boomenden Logistik-Branche. Hier werden Auslieferungsfahrer, Gabelstaplerfahrer, Fachlageristen und Kommissionierer gesucht.
Im sozialen Bereich gibt es offene Stellen für Altenpflegehelfer, Erzieher, Medizinische-Zahnmedizinische Fachangestellte. Das Handwerk bietet Beschäftigungsmöglichkeiten in den Bereichen Kraftfahrzeugmechatroniker, Elektroanlagenmonteur, Elektroinstallateur, Industriemechaniker.
Der Dienstleistungssektor sucht Verkäufer, Kassierer (auch in Teilzeit), Friseure und Gebäudereiniger.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.