Vor dem WM-Start: Das Wunder von Iserbrook

Kurz vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien kämpfte sich die Elf vom Sportverein Grün-Weiss Harburg (GWH) bei einem internationalen Fußballhallenturnier trotz „Notbesetzung“ auf einen beachtlichen 4. Platz. Ausrichter war das Landeskommando der Bundeswehr. Austragungsort die Reichspräsident-Ebert-Kaserne in Iserbrook.
Fast alle GWH-Fußballer in der entsprechenden Altersklasse mussten zu Partien im normalen Spielbetrieb antreten, so dass die Harburger mit einer Ersatzmannschaft gegen Teams aus unter anderem Polen und England antraten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.