„Sterbehilfe aus Sicht der Menschenwürde“

Hat man das Recht, einem anderen Menschen beim Sterben zu helfen? Solll der kranke Mensch starke Schmerzen erleiden oder ist es sinnvoller, ihm ein todbringendes Medikament zu verabreichen, um seine Schmerzen zu stoppen und den Tod einzuleiten? Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Harburg lädt ein für Donnerstag, 22. Januar, zu einer Diskussion zum Thema „Sterbehilfe aus Sicht der Menschenwürde“ mit dem Philosophen Professor Dr. Arnd Pollmann.
Beginn ist um 18 Uhr im Rieckhof, Rieckhoffstraße 12.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.