Spielzeug für die Flüchtlingskinder

Der Erlös aus dem Verkauf des Harburg-Posters, das der Comic-Künstler Ulf Harten im Stil der Wimmelbilder gestaltet hat, soll jetzt für den Kauf von Spielwaren für die Flüchtlingskinder in der Zentralen Erstaufnahme verwendet werden. Karstadt-Geschäftsführerin Nina Wedler war von der Idee so begeistert, dass sie den Betrag um 200 Euro aufgestockt hat. Für insgesamt 600 Euro stellt Karstadt-Harburg jetzt ein großes Paket mit Malbüchern, Brettspielen, Tischtennis- und Federballschlägern, Fußbällen und Springseilen zusammen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.