Spende für Hospiz

Mitarbeiter der E.ON Hanse-Gruppe haben gemeinsam mit ihrem Unternehmen 3.000 Euro für das neue Hospiz des Deutschen Roten Kreuz gespendet. Die Hälfte der Summe haben die Mitarbeiter gesammelt, indem sie freiwillig auf die Auszahlung der Cent-Beträge ihres Gehaltes verzichtet haben. Diesen Betrag hat das Unternehmen dann verdoppelt. „Ich bin der Belegschaft und der Unternehmensleitung von E.ON Hanse für diese Spende außerordentlich dankbar“, so Harald Krüger, Kreisgeschäftsführer des DRK. „Insbesondere während der Bauphase sind wir auf Unterstützung angewiesen. Derzeit fehlen uns noch mehrere hunderttausend Euro, die wir hoffentlich bis Ende des Jahres zusammenbekommen.“ Mit der Spende plant das Hospiz, medizinische Geräte anzuschaffen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.