Selbsthilfegruppe: gemeinsam trauern

Eine 60-jährige Harburgerin, die ihren Ehemann und ihre Tochter verloren hat, möchte eine Selbsthilfegruppe gründen, in der sich Menschen treffen, die den Verlust eines Familienmitglieds, Freundes, Kindes oder Partners noch nicht verarbeitet haben. Im Rahmen dieser Treffen können die Teilnehmer über ihre Gefühle reden, ihre Gedanken austauschen und können sich gegenseitig helfen, den Schmerz zu bewältigen. Kontakt unter Telefon 74 32 39 19.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.